Diese Webseite verwendet Cookies, die technisch nötig sind. Mit Ihrem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden mehr Informationen..

Akzeptieren

 

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Ergebnis 11. Spieltag 2019/2020 Leider musste die zweite Mannschaft im letzten Spiel 2019 eine knappe Niederlage hinnehmen. Hohe Siege gab es dagegen für die Frauenmannschaft und die Erste.

SG Winterspüren/Zoznegg II - VfR Sauldorf II: 3:1 (1:1)
Die Heimelf war zunächst spielbestimmend, ohne jedoch zu gefährlichen Aktionen zu kommen. Mit der Zeit kam der VfR immer besser ins Spiel und erarbeitete sich auch die ein oder andere Chance. In der 32. Minute fiel dann das 1:0 für den Gast, als ein Distanzschuss von Christoph Hipp von einem Gegenspieler abgefälscht wurde und gegen die Laufrichtung des Keepers im Netz einschlug. Eigentlich hatte nun Sauldorf bis auf eine brenzlige Situation im Strafraum die Partie im Griff, doch in der letzten Spielminute der ersten Hälfte gab es einen Foulelfmeter für die SG Winterspüren/Zoznegg der zum 1:1 Pausenstand verwandelt wurde.
Nach dem Seitenwechsel dominierte die Heimelf die Begegnung. Ein bereits vom Schiedsrichter anerkannter Treffer kurz nach Wiederanpfiff wurde von ihm wieder zurückgenommen nachdem der Torschütze Niklas Müller ihn in einer fairen Aktion unterrichtete, dass er den Ball vorher an die Hand bekommen hatte. Eine Viertelstunde vor Ende gelang der Heimelf dann durch einen Kopfball der verdiente 2:1 Führungstreffer. Kurz darauf hatte Philip Hagen bei der besten Sauldorfer Möglichkeit in der zweiten Hälfte den Ausgleich auf dem Fuß, doch leider schoss er nur den herauslaufenden Keeper an. Mit dem 3:1 in der 79. Minute war die Begegnung dann entschieden, wobei der Treffer nicht hätte zählen dürfen, da der Torschütze bei einer Ausholbewegung bei einer Körpertäuschung einen Gegenspieler mit dem Arm niederstreckte.

SG Sauldorf/Meßkirch - SG Sipplingen/Bodman/Ludwigshafen: 6:0 (3:0)
Am vergangenen Sonntag war die SG Sipplingen/Bodman/Ludwigshafen hier bei uns in Sauldorf zu Gast. Wie jedes Spiel hatte die SG Sauldorf zwei Ziele: Drei Punkte holen und keine Gegentore zuzulassen.
Zu Beginn war das Spiel noch sehr ausgeglichen, da die Heimelf noch leichte Startschwierigkeiten hatte. Diese Phase konnte jedoch schnell überwunden werden und die SG Sauldorf konnte somit in der 22. Minute das 1:0 durch ihre Top-Torschützin Marina Axt erzielen. Diesen Aufschwung konnte das Team nutzen und bereits in der 29. Spielminute den Spielstand auf 2:0 erhöhen. Der Gast. wurde mit der Zeit immer schwächer im Angriff, dagegen die Heimelf immer stärker, weshalb der nächste Treffer auch auf unser Konto ging. So gelang es Lara Kühbauch in der 38. Minute in einem unfassbaren Alleingang das dritte Tor zu erzielen. Bei diesem Spielstand blieb bis zur Halbzeitpause.
Nachdem die erste Halbzeit noch nicht hundertprozentig souverän war, konnte die SG Sauldorf in der zweiten Halbzeit spielerisch völlig überzeugen. Deshalb war für die SG Sippingen/Bodman/Ludwigshafen keine wirkliche Torchance mehr möglich. In der 54. Minuten gelang es somit zum einen durch Jana Boos und zwei Minuten später durch Alisa Schilling den Spielstand auf 5:0 zu erhöhen. Gegen Schluss gelang es Marina Axt ihr drittes Tor an diesem Tag für die Heimelf zu erzielen, währenddessen die Abwehr der SG Sauldorf keine Gegentore zuließ. Letztendlich überzeugte die Heimelf als deutlich bessere Mannschaft und gewann das Spiel mit einem soliden Endstand von 6:0. Zudem konnten die zuvor gesetzten Ziele erreicht werden.
Nächste Woche ist die SG Sauldorf/Meßkirch zu Gast beim TSV Aach/Linz II, wo man den nächsten Sieg einholen und ungeschlagen in die wohlverdiente Winterpause gehen will.
Spielbericht: Nicola Reichle

VfR Sauldorf - FC Aramäer Pfullendorf: 8:2 (5:1)
Nach der unnötigen Niederlage in der Vorwoche hatte sich der VfR für diese Partie etwas vorgenommen und ging bereits nach etwa einer Viertelstunde durch Dietrich Sjutkin mit 1:0 in Führung. Der FC Aramäer Pfullendorf konnte zwar in der 19. Minute durch einen Strafstoß zum 1:1 ausgleichen, doch die Heimelf zeigte sich davon wenig beeindruckt und bereits im Gegenzug brachte Dietrich Sjutkin Sauldorf erneut in Front. In den zehn Minuten vor der Halbzeitpause baute der VfR durch Jonas Schellinger, Dietrich Sjutkin und Razvan Timb den Vorsprung auf vier Tore aus und sorgte bereits in der ersten Hälfte für klare Verhältnisse.
Auch in den zweiten 45 Minuten änderte sich wenig. Jan Moser und Jonas Schellinger erhöhten die Führung auf 7:1, danach gelang es dem Gast mit seinem zweiten Treffer auf 7:2 zu verkürzen. Dietrich Sjutkin sorgte schließlich mit seinem vierten Tor für den 8:2 Endstand.

Ergebnisse Juniorenmannschaften
A-Junioren: SG Meßkirch - JFV Singen II: 7:1
B-Junioren: SG WaRe - SV Bermatingen: 1:4